Du bist Homesharer und willst ein Zimmer in deiner privaten Wohnung vermieten?

Privatzimmervermietungen

Nach dem ZwVbG benötigst du für die Vermietung eines Zimmers in deiner Hauptwohnung lediglich eine kostenlose Registriernummer. Beachte dabei aber, dass der Anteil dieses Zimmers weniger als 50 % der Gesamtfläche deiner Wohnung ausmachen muss. Wenn du mehr als 50 % der Gesamtfläche vermieten möchtest, benötigst du zudem eine Genehmigung.

Anzeige der Registriernummer

In deinem Airbnb-Inserat musst du – sofern es sich um Wohnraum handelt – eine Registriernummer angeben. Diese Registriernummer erhältst du bei deinem zuständigen Bezirksamt, bei dem du deine Vermietungstätigkeit vor der ersten Vermietung anzeigen musst. Deine Registriernummer musst du dann in das entsprechende Feld in deinem Airbnb-Inserat eingeben. Gehe dazu im gewünschten Inserat zu „Richtlinien und Regeln“, scrolle runter bis zum Punkt „Gesetze und Verordnungen“, klicke dann neben „Vorschriften“auf „Bearbeiten“ und neben „Füge eine Zulassungsnummer hinzu“ auf „Hinzufügen“.