Auf Airbnb kommen Menschen auf der ganzen Welt miteinander in Kontakt. Hier finden Reisende Millionen von Unterkünften und Zehntausende von individuellen, maßgeschneiderten Entdeckungen, die allesamt von Gastgebern vor Ort angeboten werden. Airbnb ist ein Motor, der die Wirtschaft vorantreibt: Auf der Plattform haben bereits Millionen von Gastgebern ihre Unterkunft mit Gästen für unvergessliche Reiseerlebnisse geteilt, die die Gäste in das Leben vor Ort eintauchen zu lassen. Die durch den Tourismus gewonnene Wertschöpfung verbleibt dabei bei den Gastgebern vor Ort. Bisher sind bereits mehr als 800 Millionen Gäste auf Airbnb gereist und die Plattform ist in 62 Sprachen in über 220 Ländern und Regionen verfügbar.

Die Gründer

140602_AirBnb_Brian_3837_v5

Brian Chesky

Mitgründer & CEO

joe-gebbia-headshot-2-thumbnail

Joe Gebbia

Mitgründer & Geschäftsführer von Samara

Nathan-Blecharczyk-2016-thumbnail

Nathan Blecharczyk

Mitgründer, CSO, Vorsitzender von Airbnb China

5,6 Millionen

aktive Unterkünfte weltweit (Stand 30. September 2020)

100.000

Städte mit aktiven Unterkünften auf Airbnb (Stand 30. September 2020)

Über 220

Länder und Regionen mit Unterkünften auf Airbnb (Stand 30. September 2020)


In 2008, Brian Chesky, Joe Gebbia, and Nate Blecharczyk founded Airbnb. The first listing was in Brian and Joe's apartment on Rausch Street in San Francisco.
2008 haben Brian Chesky, Joe Gebbia und Nate Blecharczyk Airbnb gegründet. Brian und Joe waren die ersten Gastgeber und ihre Wohnung in der Rausch Street in San Francisco war das allererste Inserat auf Airbnb. Seitdem ist unsere Community von zwei Gastgebern auf mehr als vier Millionen Gastgeber gewachsen (Stand vom 30. September 2020).
Auf Airbnb werden 90.000 Hütten, 40.000 Bauernhöfe, 24.000 Tiny Houses, 5.600 Boote, 3.500 Burgen und Schlösser, 2.800 Jurten, 2.600 Baumhäuser, 1.600 Privatinseln, 300 Leuchttürme und 140 Iglus angeboten (Stand vom 30. September 2020).

Über 800 Mio.

Gästeankünfte seit 2008 (Stand 30. September 2020)

Über 4 Mio.

Gastgeber auf Airbnb (Stand 30. September 2020)

Über 93 Mrd. €

haben sich Gastgeber seit 2008 insgesamt dazuverdient (Stand Oktober 2020)

Rund 6.700 €

verdient sich jeder Gastgeber pro Jahr durchschnittlich dazu (Stand 30. September 2020)

Herbst 2007

Brian und Joe nehmen die ersten Gäste über Airbed & Breakfast auf.

März 2008

Airbed & Breakfast startet offiziell während des South by Southwest (SXSW). Mit zwei Buchungen.

August 2008

Die Website von Airbed & Breakfast geht rechtzeitig zum Parteitag der Demokratischen Partei in den USA live und wickelt 80 Buchungen ab.

August 2008

Airbnb gründet mit Payments eine maßgeschneiderte Zahlungsplattform, über die 2019 zwischen Gästen und Gastgebern Zahlungsvorgänge im Wert von über 70 Milliarden US-Dollar in mehr als 40 Währungen abgewickelt wurden.

März 2009

Airbed & Breakfast ändert seinen Namen offiziell in Airbnb und erweitert das Angebot, das sich bisher aus Privatzimmern zusammensetzt, um Wohnungen, ganze Unterkünfte und Ferienwohnungen.

November 2010

Airbnb bringt die App und die Sofortbuchungsfunktion auf den Markt.

Sommer 2011

Airbnb leitet die internationale Expansion mit der Eröffnung eines Büros in Deutschland ein.

Mai 2012

Airbnb führt die Gastgeber-Garantie ein, die Sachschäden in Höhe von bis zu einer Million US-Dollar abdeckt.

Juni 2012

Airbnb ermöglicht das Erstellen von Listen.

November 2012

Als Reaktion auf den Hurrikan Sandy arbeitet Airbnb mit den Behörden von New York City zusammen, um betroffenen Menschen auf der Suche nach einer Notunterkunft zu helfen, und führt das Programm für Katastrophenhilfe ein.

Sommer 2013

Airbnb eröffnet den Hauptsitz in der 888 Brannan Street, nur ein paar Blocks von der ersten inserierten Unterkunft in der Rausch Street entfernt.

Juli 2014

Airbnb führt das „Belo“-Logo ein.

März 2015

Airbnb wird offizieller Partner für alternative Unterkünfte bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro.

April 2015

Airbnb kommt in Kuba auf den Markt.

November 2016

Airbnb ruft „Entdeckungen“ ins Leben.

Februar 2017

Airbnb strahlt einen Werbespot unter dem Motto #weaccept beim Super Bowl aus, um gegen das US-Einreiseverbot zu protestieren.

März 2017

Airbnb führt seine chinesische Marke „Aibiying“ ein.

März 2019

Airbnb unterzeichnet den Übernahmevertrag für HotelTonight.

November 2019

Airbnb gibt den Beginn einer zehnjährigen Partnerschaft mit dem Internationalen Olympischen Komitee bekannt.

März 2020

Airbnb führt das Programm „Unterkünfte für medizinisches Personal“ ein, um Einsatzkräften und Ersthelfern während der COVID-19-Pandemie dabei zu helfen, Zugang zu sicheren Unterkünften zu haben.

April 2020

Auf Airbnb werden die ersten Online-Entdeckungen angeboten, die ihren Gastgebern eine Möglichkeit geben, sich trotz der Pandemie etwas dazuzuverdienen.

Juni 2020

Airbnb führt ein erweitertes Reinigungsprotokoll ein, um die Sicherheit von Gastgebern und Gästen zu gewährleisten.

Juni 2020

Juni 2020: Gemeinsam mit der Organisation Color Of Change ruft Airbnb das „Project Lighthouse“ ins Leben, ein wegweisendes Projekt zur Bekämpfung von Diskriminierung.

September 2020

Airbnb startet mit dem „City-Portal“ eine zentrale Anlaufstelle für Gemeinden, Regierungen und Tourismusorganisationen. Das Portal gewährt ihnen Zugang zu Informationen und Ressourcen für verantwortungsvolles Gastgeben.

2007
Herbst 2007

Brian und Joe nehmen die ersten Gäste über Airbed & Breakfast auf.

2008
März 2008

Airbed & Breakfast startet offiziell während des South by Southwest (SXSW). Mit zwei Buchungen.

August 2008

Die Website von Airbed & Breakfast geht rechtzeitig zum Parteitag der Demokratischen Partei in den USA live und wickelt 80 Buchungen ab.

August 2008

Airbnb gründet mit Payments eine maßgeschneiderte Zahlungsplattform, über die 2019 zwischen Gästen und Gastgebern Zahlungsvorgänge im Wert von über 70 Milliarden US-Dollar in mehr als 40 Währungen abgewickelt wurden.

2009
März 2009

Airbed & Breakfast ändert seinen Namen offiziell in Airbnb und erweitert das Angebot, das sich bisher aus Privatzimmern zusammensetzt, um Wohnungen, ganze Unterkünfte und Ferienwohnungen.

2010
November 2010

Airbnb bringt die App und die Sofortbuchungsfunktion auf den Markt.

2011
Sommer 2011

Airbnb leitet die internationale Expansion mit der Eröffnung eines Büros in Deutschland ein.

2012
Mai 2012

Airbnb führt die Gastgeber-Garantie ein, die Sachschäden in Höhe von bis zu einer Million US-Dollar abdeckt.

Juni 2012

Airbnb ermöglicht das Erstellen von Listen.

November 2012

Als Reaktion auf den Hurrikan Sandy arbeitet Airbnb mit den Behörden von New York City zusammen, um betroffenen Menschen auf der Suche nach einer Notunterkunft zu helfen, und führt das Programm für Katastrophenhilfe ein.

2013
Sommer 2013

Airbnb eröffnet den Hauptsitz in der 888 Brannan Street, nur ein paar Blocks von der ersten inserierten Unterkunft in der Rausch Street entfernt.

2014
Juli 2014

Airbnb führt das „Belo“-Logo ein.

2015
März 2015

Airbnb wird offizieller Partner für alternative Unterkünfte bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro.

April 2015

Airbnb kommt in Kuba auf den Markt.

2016
November 2016

Airbnb ruft „Entdeckungen“ ins Leben.

2017
Februar 2017

Airbnb strahlt einen Werbespot unter dem Motto #weaccept beim Super Bowl aus, um gegen das US-Einreiseverbot zu protestieren.

März 2017

Airbnb führt seine chinesische Marke „Aibiying“ ein.

2019
März 2019

Airbnb unterzeichnet den Übernahmevertrag für HotelTonight.

November 2019

Airbnb gibt den Beginn einer zehnjährigen Partnerschaft mit dem Internationalen Olympischen Komitee bekannt.

2020
März 2020

Airbnb führt das Programm „Unterkünfte für medizinisches Personal“ ein, um Einsatzkräften und Ersthelfern während der COVID-19-Pandemie dabei zu helfen, Zugang zu sicheren Unterkünften zu haben.

April 2020

Auf Airbnb werden die ersten Online-Entdeckungen angeboten, die ihren Gastgebern eine Möglichkeit geben, sich trotz der Pandemie etwas dazuzuverdienen.

Juni 2020

Airbnb führt ein erweitertes Reinigungsprotokoll ein, um die Sicherheit von Gastgebern und Gästen zu gewährleisten.

Juni 2020

Juni 2020: Gemeinsam mit der Organisation Color Of Change ruft Airbnb das „Project Lighthouse“ ins Leben, ein wegweisendes Projekt zur Bekämpfung von Diskriminierung.

September 2020

Airbnb startet mit dem „City-Portal“ eine zentrale Anlaufstelle für Gemeinden, Regierungen und Tourismusorganisationen. Das Portal gewährt ihnen Zugang zu Informationen und Ressourcen für verantwortungsvolles Gastgeben.