Halloween-Unterkünfte auf Airbnb für 31 Dollar pro Nacht

Oktober heißt es wieder “Trick or Treat”, wenn Scharen von kostümierten Kindern auf Süßigkeiten-Streifzug gehen. Auch ältere Halloween-Fans können sich in diesem Jahr über ein ganz besonderes “treat” freuen: Auf Airbnb wird es acht Unterkünfte für je 31 Dollar pro Nacht* zu buchen geben, die Gästen ganz bestimmt das Fürchten lehren. Von einer verlassenen Geisterstadt in der Wüste Utahs bis hin zu einem historischen Herrenhaus in Norddeutschland sind diese Unterkünfte der perfekte Ort, um den beliebten Tag mit Spukgeschichten angemessen zu zelebrieren. Das Angebot ist ab dem 19. Oktober ab 15 Uhr für Aufenthalte vom 1. bis 3. November 2019 buchbar.**

Geisterstadt in der Wüste

Einst als “reichste Stadt Amerikas” bezeichnet, liegt Cisco heute als verlassene Geisterstadt inmitten der Wüste von Utah. Der verlassene Ort ist die Heimat des Uranminen-Betreibers Charles Sheen, der mit der Entdeckung des radioaktiven Rohstoffs in den 1950er Jahren zum Multimillionär wurde. Seit dem Niedergang des Uran-Marktes steht die Stadt nun fast leer. Das ehemalige Postamt wurde zu einem Gästehaus umgestaltet. Ohne fließend Wasser, dafür mit einer atemberaubenden Kulisse, dient die Unterkunft als perfekter Ausgangspunkt für einen Ausflug in die authentische Geisterstadt. Der Legende nach spukt der Geist von Charles Sheen hier immer noch.

Gespenstische Grüße aus Ohio

Schenkt man den Kommentaren früherer Gäste dieses “Inspiration House” in der Nähe von Cleveland Glauben, so hört man nachts jemanden in schweren Arbeitsschuhen langsam die Treppe hinauf schreiten – könnte das der frühere Besitzer James mitsamt seines Terriers sein? Auch die zahlreichen Musikinstrumente im gemütlich eingerichteten Wohnzimmer sollen oftmals von selbst ertönen. Drapierte Puppen machen das Gruselerlebnis perfekt. Hier lässt sich ein wunderbares Halloween-Wochenende verbringen – fundierte Einblicke von Gastgeberin Michelle zu okkulten Bräuchen & Co. inklusive.

Spukhaus in Kanada

Das historische Haus mit Schieferdach gehört zu den Hauptattraktionen der Stadt Penetanguishene in Kanada. Ende des 19. Jahrhunderts lebte hier die Familie des einflussreichen Baron Charles Beck. Wie die Gastgeberin der Unterkunft berichtet, spukt hier der Geist der ältesten Tochter Mary, die einst um ihr Erbe betrogen wurde. Und auch sonst kann es einem in diesem alten viktorianischen Haus – mit spärlicher Beleuchtung sowie knarrenden Stufen und Türen – unheimlich werden.

Freundliche Geister in Pennsylvania

Die Geister, die ich rief: In diesem historischen Haus in Gettysburg im US-Bundesstaat Pennsylvania werden die “spirituellen Bewohner” bereits in der Beschreibung der Unterkunft angekündigt. Hier sollen Gäste einen Mann in Uniform in der Ecke des Schlafzimmers gesehen und gehört haben, wie er die Dachbodentreppe hinunter ging. Nachts – so erzählen Reisende – kichern Frauen in Kleidern der Jahrhundertwende auf dem Flur. Neben freundlichen Mitbewohnern bietet die viktorianische Unterkunft auch einen tollen Speisesaal, einen Salon sowie eine Bibliothek.

Zeitreise in Norddeutschland

Ein Besuch dieses barocken Gutshauses in Rensow fühlt sich wie eine Zeitreise an. Die Grundmauern des Herrenhauses sind etwa 1200 Jahre alt und viele Menschen glauben, dass das Haus von den Geistern der slawischen Götter bewohnt wird, die einst in der Gegend verehrt wurden. Die Gastgeberin und Besitzerin – eine dänische Gräfin – hat das Haus komplett mit Möbeln aus dem 17. Jahrhundert eingerichtet, eine eigene Bibliothek mit Kamin inklusive. Besonders im Kerzenlicht versprüht dieses Haus einen ganz besonderen Charme und macht es mitsamt des umliegenden Parks zum idealen Halloween-Getaway.

Herrenhaus in Minnesota

Dieses geheimnisvolle Herrenhaus in Saint Paul in Minnesota ist seit Generationen in Familienbesitz. Die dunkle Fassade mit den rankenden Pflanzen, der wilde Innenhof mit der Feuerstelle und die düster-rustikale Einrichtung mit schweren Schränken und Truhen sorgen bereits optisch für eine gehörige Grusel-Portion. Wenn dann noch der Geist von Rosalia Fihn, einer jung an Typhus verstorbenen Frau, ihr Unwesen in der Kammer des Herrenhauses treibt, dann ist der Halloween-Vibe perfekt.

Jagd nach Dämonen in New York

Böse Geister spielen Gästen in diesem Herrenhaus im US-Bundesstaat New York gern Streiche – sie verstecken Schlüssel und klopfen an Türen. Das Einfamilienhaus, das von sechs Generationen bewohnt wurde, lockt mit seinem “Haunted Bedroom” mit gemütlichem Queensize-Bett nicht nur abenteuerliche Gäste an, sondern dient auch oft als Filmkulisse. Denn die bösen Geister sausen hier durchs ganze Haus, vom Keller bis zum Dachboden.

Gruselige Nächte in North Carolina

Der erste Blick auf das “Stroud House” in North Carolina täuscht: Die Einrichtung ist zwar hell und freundlich, doch die Energie im Haus ist dunkel. Das Haus wurde von Reverend Strout erbaut, dessen Urenkel der jetzige Gastgeber David ist. So wurden David und seine Familie unmittelbar nach ihrem Einzug Zeuge mysteriöser Vorkommnisse – im Speisesaal schwebten kleine Kugeln, Besucher wurden von Zeit zu Zeit wie von Geisterhand in den Arm gekniffen und Spieluhren ertönten von selbst. Wer hier sein Halloween-Wochenende verbringen will, sollte nicht zu schreckhaft sein.

*Preis pro Nacht zzgl. anfallender Steuern und Gebühren
**Die Gastgeber erhalten für diese Sonderpreise entsprechende Rückerstattungen von Airbnb.

Hol dir alle Neuigkeiten und Ankündigungen aus dem Pressezentrum von Airbnb direkt in deinen Posteingang.

Du wirst E-Mails vom Pressezentrum von Airbnb erhalten, und du stimmst zu, dass deine persönlichen Daten in Übereinstimmung mit der Datenschutzerklärung von Airbnb verarbeitet werden. Über den Abmelde-Link in jeder E-Mail kannst du diese E-Mails jederzeit abbestellen.

Um die Sprache/Region deines Newsletters zu ändern, gehst du zuerst zur Sprachauswahl und füllst anschließend dieses Formular aus.

Danke für dein Interesse!

Es gab einen Fehler bei der Bestätigung deiner Anmeldung. Bitte versuche es noch einmal.