Airbnb startet die Initiative Live & Work Anywhere mit dem Salzkammergut

Zentrale Punkte

  • Mit der Initiative “Live & Work Anywhere” präsentierte Airbnb in diesem Jahr 20 Reiseziele weltweit, die für Remote-Arbeit besonders attraktiv sind
  • In Zusammenarbeit mit der Region Salzkammergut fördert Airbnb das nahezu grenzenlose Potential von Workation
Foto Andreas Meyer

Zentrale Punkte

  • Mit der Initiative “Live & Work Anywhere” präsentierte Airbnb in diesem Jahr 20 Reiseziele weltweit, die für Remote-Arbeit besonders attraktiv sind
  • In Zusammenarbeit mit der Region Salzkammergut fördert Airbnb das nahezu grenzenlose Potential von Workation

Foto Andreas Meyer

Millionen von Menschen sind heute flexibler, was ihren Wohn- und Arbeitsort angeht. Weltweit gibt es in tausenden Städten das Phänomen, dass sich Menschen für längere Zeit, oft für Wochen oder Monate, niederlassen, um von dort aus im Home-Office zu arbeiten. Aus diesem Grund hat Airbnb Anfang des Jahres die Initiative „Live and Work Anywhere” gestartet, um Reiseziele zu präsentieren, die für die Remote-Arbeit besonders attraktiv sind. Regierungen und nationale Tourismusorganisationen werden mit dieser Initiative dabei unterstützt, den Tourismus wiederzubeleben und so Regionen nach mehr als zwei Jahren strikter Reisebeschränkungen wirtschaftlich zu stärken.
Unter den 20 weltweiten Destinationen ist neben sechs weiteren europäischen Regionen auch das Salzkammergut in Österreich vertreten. Als Heimat von Sommerfrische und blaugrünen Seen lockt die Magie des Salzkammerguts Remote-Arbeitende nach Österreich – denn mit vielfältigen Aktivitäten, kristallklaren Seen und wunderschönen Bergpanoramen lässt es sich nach getaner Arbeit besonders gut entspannen. Airbnb-Daten zeigen, dass in den ersten drei Monaten des Jahres 2022 die Suchanfragen für internationale Solo-Reisen in Österreich für Langzeitaufenthalte um fast 50 % gestiegen sind1.

“Seit Beginn der Pandemie hat sich die Welt des Reisens nachhaltig verändert. Für viele Menschen ist die neu gewonnene Flexibilität durch Remote- und Hybridarbeit eine enorme Bereicherung. Wir freuen uns, durch die Zusammenarbeit mit dem Salzkammergut Arbeitnehmer:innen einen Mehrwert bieten zu können und Remote-Arbeit auch in den ländlichen Regionen Österreichs zu fördern.”

Dr. Ellen Madeker, Head of Public Policy DACH, CEE

In Partnerschaft mit dem Salzkammergut stellt Airbnb heute die acht einzelnen In Partnerschaft mit dem Salzkammergut stellt Airbnb heute die acht einzelnen Regionen in all ihren Facetten vor, um das hohe Potenzial von Workation zu fördern. Auf einer eigenen Website finden Nutzer:innen Inspiration für das Home-Office in der Natur: Glasklare Seen, atemberaubende Bergkulissen und engagierte Gastgeber:innen erwarten neue Gäste in der Region, die sich durch eine erstklassige Infrastruktur und Erreichbarkeit auszeichnet.

“Wir freuen uns sehr, dass Airbnb uns als attraktive Region für Remote-Arbeitende “Wir freuen uns sehr, dass Airbnb uns als attraktive Region für Remote-Arbeitende ausgewählt hat. Das Salzkammergut, als Wiege der Sommerfrische, hat schon vor über 150 Jahren die höfischen und städtischen Eliten für mehrere Sommermonate in die Region gezogen. Damals wie heute verschmolzen Arbeit mit Urlaub in traumhafter Berg- und Seen-Kulisse miteinander. Eine Vielzahl kultureller Events, eine qualitativ hochwertige und regionale Küche, verbunden mit exzellenten Outdoor-Möglichkeiten (Wandern, Mountainbiken, Wassersport, usw.) bieten dafür die Basis. Zudem stellen Gemeinden Co-Working-Spaces für Einheimische und Gäste zur Verfügung und auch Unterkünfte haben sich auf die Wünsche der Remote-Arbeitenden eingestellt.”

Mag. Michael Spechtenhauser, Geschäftsführer Salzkammergut Tourismus

Fuschlsee: Das Tor zum Salzkammergut

An gleich zwei Seen, dem Fuschlsee und dem Hintersee, gibt es zahlreiche Aktivitäten am und rund ums Wasser. Hier erwarten Remote-Arbeitende ruhige Badebuchten, Wasserfälle, und gemütliche Almhütten mit Seeblick.

Bad Ischl: Auf den Spuren österreichischer Kaiser

Mitten im Herzen des Salzkammerguts erwartet Reisende eine attraktive Stadt mit vielen Facetten. Das österreichische Kaisertum ist hier allgegenwärtig. Die Kaiservilla zum Beispiel ist Zeuge der innigen Verbundenheit Kaiser Franz Josephs mit Bad Ischl: Der Monarch verbrachte seine Sommerfrische hier – und zwar mehr als sechs Jahrzehnte.

Dachstein: Landschaften, die inspirieren

Frische Bergluft, warme Sonnenstrahlen auf der Haut und eine einzigartige Landschaft – die Ferienregion wurde nicht nur zum UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet, sondern hat schon zahlreiche Maler und Literaten mit ihrer Schönheit inspiriert.

Attersee: Ein Sprung ins klare Wasser

Der größte See Österreichs und die umliegende Region sind der perfekte Rückzugsort für eine Auszeit in der Natur. Hier erwarten Remote-Arbeitende ein umfangreiches Kulturprogramm, das weit über die Berggrenzen hinaus bekannt ist.

Mondsee: Flora und Fauna Österreichs

Als einer der abwechslungsreichsten Naturräume Österreichs, beherbergt das Gebiet rund um den Mond- und Irrsee viele seltene Tier- und Pflanzenarten. Und mit der höchsten Dichte an Biobauernhöfen in ganz Österreich bietet diese unvergleichliche Naturlandschaft mit ihren bunten Streuobstwiesen und den vielen Kräuter- und Gemüsegärten allerlei Gaumenfreuden.

Traunsee: Zeit zum Abtauchen

Am Fuße des Traunsteins liegt Österreichs tiefster See, der Traunsee. Ein Naturjuwel, das schon die Römer bezauberte. Eingebettet in eine der waldreichsten Regionen Österreichs, bietet die Region das ganze Jahr nahezu unbegrenzte Sport- und Wandermöglichkeiten sowie einen unendlichen Reichtum an Kultur. 

Wolfgangsee: Home-Office mit Seeblick

Egal ob Wanderung am See, eine Fahrt mit der steilsten Zahnradbahn Österreichs oder eine Jause auf einer der unzähligen Almhütten – der Wolfgangsee bietet das perfekte Programm, um zwischendurch im Büro am See Kraft zu tanken und zur Ruhe zu kommen.

Ein Workation-Leitfaden für Regierungen

Airbnb hat kürzlich einen Leitfaden für Regierungen und Destinationen veröffentlicht, in dem Empfehlungen gegeben werden, wie Gemeinden wirtschaftlich von dem Workation-Trend profitieren können. Basierend auf einer Analyse von Workation-Programmen weltweit sowie Daten und Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit 20 Destinationen, die das Potenzial von Workation nutzen, entstand der Airbnb-Guide to Live and Work Anywhere: How Communities Can Benefit from Remote Workers (z. Dt.: Wie Gemeinden von Remote-Arbeitenden profitieren können). Dieser Guide beinhaltet:

  • Empfehlungen zur Verbesserung der Visa Prozesse und zur Vereinfachung der Steuervorschriften für Remote-Arbeitende
  • Empfehlungen wie Remote-Arbeitende lokale Unternehmen unterstützen können
  • Tipps, wie Remote-Arbeitende und ihren Familien in die lokalen Nachbarschaften von Gastgeber:innen integriert werden können

Reisende aus dem Ausland können sich auf der Website des österreichischen Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten über geltende Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen in Österreich informieren.

1 Im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2019.

Bitte beachten Sie, dass Airbnb nicht Urheber der Bilder ist. Eine Nutzung der Bilder ist möglich, sofern die diese für diesen themenspezifischen Zweck verwendet werden – vorausgesetzt, Sie verlinken die Unterkunft, nennen den/die Fotograf/in (sofern diese Information vorhanden ist) und entfernen die Bilder unverzüglich, falls der/die Urheber/in der Bilder der Verwendung widerspricht.